Konservierung von Lebensmitteln

Konservierung von Lebensmitteln und Bilden eines Krisenvorates

 

Mit verschiedenen Konservierungsmethoden können Sie Ihren Krisenvorrat anlegen. Es gibt dabei viele Möglichkeiten Nahrungsmittel für die Krise zu konservieren.

 

Dörrobst kann einen Teil des Nahrungsvorrates für die Krise bilden. Die süßen Früchte sind durch den Fruchtzucker sehr energiereich. Dies macht Dörrobst auch zu einer Leckerei für Kinder. Der Vitamingehalt leidet jedoch unter der langen Trocknung. Die Mineralien hingegen bleiben erhalten. Eine Trocknung ist an der Luft oder im Backofen denkbar. Schälen Sie das Obst, entkernen und zerteilen Sie es gegebenenfalls und setzen Sie es dünn geschichtet, der Trocknungshitze aus. Vermeiden Sie dabei direktes Sonnenlicht, da dieses die Früchte zu schnell trocknet und auch den Vitamingehalt extrem verringern kann. Überspannen Sie bei Freilufttrocknung das Obst mit einem sehr feinmaschigen Netz, da ansonsten Insekten Krankheitserreger absetzen können. Trocknen Sie die Obststücke so lange, bis beim Durchbrechen kein Saft mehr austritt. Nach 2-3 Tagen Nachtrocknung in einem Säckchen wird es luftig und locker. Kontrollieren Sie periodisch auf Schimmelbildung. Das Dörrobst kann so bis in den Winter hinein gelagert werden und entweder direkt gegessen werden oder durch Einweichen für die Zubereitung vorbereitet werden. Verwenden Sie das Einweichwasser für die weitere Zubereitung, da dies sehr nährstoffhaltig ist.

 

Ähnlich wie Dörrobst können auch Pilze getrocknet werden.

 

Senf ist eine wichtige Speisewürze, der auch fade Krisengerichte geschmacklich aufpeppen kann. Senf lässt sich bei kühlen Lagertemperaturen sehr lange verwenden. Durch eine dünne Schicht Pflanzenöl und eine Prise Salz, die auf die oberste Schicht aufgetragen wird, kann die Haltbarkeit weiter verlängert werden. Bereits eingetrockneter Senf kann mit Essig, Öl und etwas Zucker wieder vermischt und glattgerührt werden.

 

Meerettich ist reich an pflanzlichen Fetten und Vitaminen. Er eignet sich zum Würzen von Soßen, Fisch, Fleisch und Eierspeißen. Auch Suppen kann Meerettich einen guten Geschmack geben. Kinder mögen Meerrettich aufgrund der Schärfe allerdings nicht. Angebaut werden kann der Meerettich in jedem Garten. Da er unter der Erde wächst, ist er auch sehr unscheinbar und somit vor Plünderungen relativ sicher.

 

Die Obststiege ist ein Holzgestell mit mehreren Etagen zur Aufbewahrung von Winterobst wie zum Beispiel Äpfel.Besonders praktische Obststiegen sind mit ausziehbaren Etagenfächern ausgerüstet. Durch das Übereinanderstellen von flachen Obstkisten aus Holz ist auch eine gute Lagerung von Obst möglich. Durch das Auslegen der einzelnen Stiegen mit Holzwolle läßt sich die Lagerzeit wesentlich verlängern. Eine periodische Kontrolle des Obstlagers ist notwendig, um angefaulte Früchte rechtzeitig zu entfernen.

 

Krisenvorsorge Hilfsmittel