Nahrungsvorsorge

Nahrungsvorsorge durch das Anlegen einen Lebensmittelvorrates

 

Langzeitlebensmittel die sich besonders für einen Lebensmittelvorrat oder Notvorrat eignen.

Die wichtigsten Grundnahrungsmittel sind sehr lange haltbar und eignen sich somit hervorragend für das Anlegen eines Lebensmittelvorrates. Wir empfehlen dabei einen sogenannten rollierenden Lebensmittelvorrat, der kontinuierlich nachgefüllt und verbraucht wird. Die jeweils ältesten Lebensmittel werden entnommen, verbaucht und wieder durch neue Nahrungsmittel ersetzt. So haben Sie einen kontinuierlich gleichbleibenden Vorrat an Lebensmittel zu Hause. Staatliche Stellen empfehlen die Bevorratung von Lebensmitteln für mindestens 2 Wochen. Besonders gut geeignet für einen Lebensmittelvorrat sind die folgenden Langzeitlebensmittel:

 

  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen, Mais und Erbsen (Kichererbsen) in getrockneter Form
  • Kochbeutelreis (schnell und energiesparend zubereitet) oder in ungeschälter Form (enthält mehr wichtige Nährstoffe)
  • Getreidekörner wie zum Beispiel Roggen, Hafer oder Weizen
  • Sogenanntes Pseudogetreide wie Quinoa und Amaranth, die bereits die Inkas und Mayas stark gemacht haben
  • Nudeln oder Hartweizengries
  • Kartoffeln oder Kartoffelbreipulver
  • Mehl kann trocken gelagert 2 Jahre oder mehr eingelagert werden
  • Zucker (Raffinierter Zucker hält ewig wenn er vor Feuchtigkeit geschützt wird)
  • Pflanzenöl wie zum Beispiel Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • Kekse (Vollkornkekse ohne Butter halten besonders lange)
  • Honig in Gläsern
  • Tomatenmark in Tuben oder Dosen
  • Obst und Gemüse in Gläsern oder Konservendosen
  • Konservengerichte wie Suppen, Ravioli oder Spagetti
  • Fisch und Fleischkonserven
  • Dosenbrot (Pumpernickel oder Vollkornbrot)
  • Haferflocken 
  • Hirsekörner
  • Sauerkraut und Blaukraut in Gläsern
  • Blockschokolade 
  • Salz
  • Knäckebrot
  • Zwieback
  • Mineralwasser in PET Flaschen oder Glasflaschen (Die PET Flaschen können in der Krise auch zur Wasserdesinfektion im Sonnenlicht genutzt werden. Nach dieser sogenannten SODIS Methode kann mikrobiell verunreinigtes Wasser durch das UV-A Licht der Sonne entkeimt werden. Die Flasche soll dazu verschlossen und für mindestens sechs Stunden in direktes Sonnenlicht gelegt werden. Bei bedecktem Himmel verlängert sich die Dauer auf zwei Tage).

Spezielle Krisenvorsorge Lebensmittel

Neben den normalen Langzeitlebensmitteln aus dem Supermarkt, gibt es auch noch spezielle Langzeitnahrung. Hier eignen sich insbesondere die folgenden Artikel:

 Beide Artikel haben wir selbst in Survival- und Trekkingtouren erprobt und waren alle sehr zufrieden. Auch zufällig am Lagerfeuer sitzende Gäste waren schnell überzeugt. Für uns also ein absolutes Muss in jeder Krisenvorsorgegrundausstattung!

 

Anlegen einen Notvorrates für die Krisenvorsorge

Generell gilt: Lebensmittel halten länger wenn sie kühl eingelagert werden und vor großen Temperaturschwankungen geschützt sind. Daher empfiehlt es sich, den Notvorrat an Langzeitlebensmitteln in einem kühlen Keller einzulagern. Dabei sollten die Lebensmittel luftdicht verpackt werden. Dies hat zwei Gründe. Erstens können so eventuell auftretende Schädlinge von einem Lebensmittel nicht auf das nächste übergreifen und zweitens wird so Feuchtigkeit von den Nahrungsmitteln fern gehalten. Trockene Lebensmittel halten viel länger. Dies können wir für die Einlagerung der Langzeitlebensmittel nutzen. Als besonders praktisch haben sich für diese Art der Konservierung Geräte erwiesen, die ein Vakuum in einer luftdichten Folie erzeugen. Mit diesen Vakuumiergeräten können sehr schnell Portionen von Lebensmitteln einzeln verpackt werden. Die Lebensmittel sollten vor dem Einschweißen trocken sein. Hilfreich ist es zum Beispiel zum Knäckebrot einen Kaffeefilter gefüllt mit etwas Salz in die Folie zu geben. Der Kaffeefilter kann oben zugetackert werden, um das Salz darin zu halten. Das Salz nimmt eventuelle Restfeuchte des Brotes auf und dieses hält noch länger. Ich habe auch Trockenmittel wie das sogenannte Orangegel versucht.

Die so vorbereiteten Tüten mit den Langzeitlebensmitteln müssen danach in eine Kunststoffkiste gepackt werden, die mit einem Deckel verschlossen werden kann. Dies verhindert dass Mäuse die Folien öffnen. In die Kiste können noch ein paar Packungen Speisesalz gelegt werden, die wieder für eine lokale Trocknung sorgen. Ob Sie die gesamte Kiste noch einmal mit Einpackfolie umwickeln wollen, bleibt Ihnen überlassen. Danach sollte der Lebensmittelvorrat jährlich auf Verderb überprüft werden und kurz vor dem Verfall der Lebensmittel können diese verbraucht werden. Hilfreich ist hierfür eine Liste mit den Verfallsdaten der einzelnen Lebensmittel.  

 

 

Impressum

Impressum:

Bei der Seite www.mr-krisenvorsorge.de und deren Sub-Domains handelt es sich um gemeinschaftlich erstellte Internetprojekte im Rahmen des Studiums. Die Inhaltliche Verantwortung tragen die jeweiligen Autoren der Beiträge.


Editoren sind:

Wladimir: Sicherheitsexperte durch seine Erfahrungen in der russischen roten Armee und verschiedenen Auslandseinsätzen. Arbeitet seit 1996 in Deutschland freiberuflich als Sicherheitsberater und Selbstverteidigungs-Coach.

Sandra:  Betriebs- und Volkswirtin mit Kenntnissen der internationalen Finanzmärkten. Spezialgebiete sind konservative Finanzanlagen, Globalisierung und Krisenconsulting.


Steven: Ingenieur


Sowie viele interessierte User, die eigene Beiträge verfasst haben.


Administrator der Webseite ist.:

Inhalte der Website:


Die Nutzungs- und Urheberrerechte sämtlicher Texte, Dokumente, Fotos und Grafiken unterliegen unserem Urheberrecht bzw. den Nutzungs- bzw. Urheberrechten der jeweiligen Ersteller.  Das Kopieren, Verändern  der in dieser Webseite enthaltenen Texte, Dokumente, Fotos und Grafiken, ohne vorherige schriftliche Zustimmung ist strikt untersagt. Text- oder Bildpassagen Dritter unterliegen den Rechten der jeweiligen Herausgeber.



Markenrechte, Urheberrecht und Schutzrechte:


Die in dieser Website vorhandenen Schutzzeichen sowie Marken- und Firmennamen sowie unterliegen den Rechten ihrer jeweiligen Inhaber. Es ist nicht unsere Absicht die Urheberrechte und die Markenrechte Dritter zu verletzen. Falls Sie auf dieser Webseite Urheberrechtsverletzungen oder Verstöße gegen das Markenrecht entdecken, schreiben Sie uns an.


An Verfasser ungerechtfertigter Abmahnungen, übereifrige Anwälte oder Serienabmahner:


Bei ungerechtfertigten Abmahnungen oder offensichtlichen Serienabmahnungen erheben wir Feststellungsklage. Zudem beanspruchen wir Schadenersatz für den uns entstandenen Aufwand. Die uns anfallenden Rechts- und Anwaltskosten und werden wir in jedem Falle einklagen.

Hinweise:

Das OLG München hat entschieden, dass ein zu Unrecht Abgemahnter einen Schadensersatzanspruch hat. (OLG München, vom 08.01.2008, Az. 29 W 2738/07)

Entsprechende Ansprüche aus § 678 BGB werden geltend gemacht.

Haftung

Alle Artikel auf www.mr-krisenvorsorge.de sind als völlig unverbindliche Information anzusehen und stellen keine Anlageempfehlung dar. Jegliche Haftung irgendwelcher Art für den Inhalt oder daraus abgeleiteter Aktionen der Leser wird ausdrücklich und vollständig ausgeschlossen. Für die Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Anlagen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anlage dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.


5 Punkte Krisenvorsorge

5 Punkte Krisenvorsorge

 

Die 5 Punkte Krisenvorsorge bieten Ihnen eine Sicherung ihres Mindestlebensstandards während der Krise. Die Krisenvorsorgemaßnahmen bestehen aus Vorkehrungen in den Bereichen

  1. Wichtiges Wissen über vergangene Krisen und wie Sie sich flexibel durch die Krise bringen
  2. Finanzielle Vorsorge und Vorbereitungen auf die Krise.
  3. Sicherheitsmaßnahmen gegen Plünderung, soziale Unruhen oder Einbrüche.
  4. Nahrungsvorsorge und Anlegen eines Lebensmittelvorrates
  5. Sicherung der Energieversorgung in der Krise durch Bevorratung mit Energiequellen oder Maßnahmen zur Energieautarkie.

 

5 Punkte der Krisenvorsorge

 

 

 

Krisenvorsorge Hilfsmittel